Geschichte

Vereinsgeschichte - Einst und Heute

Bereits im Jahre 1840 gründeten musikbegeisterte Männer in Wegenstetten die Musikgesellschaft Concordia. Damit ist sie die fünft älteste dem Aargauischen Musikverband angeschlossene Gesellschaft. Die Glaubensspaltung im Jahre 1870 trennte alte Freundschaften und Interessensgemeinschaften.

Bis 1929 existierten zwei Musikgesellschaften in unserem kleinen Dorf (Harmonie und Concordia). 1893 wurde feierlich die erste Vereinsfahne der Musikgesellschaft 'Harmonie' eingeweiht, welche im Jahre 1919 schon wieder ersetzt wurde.

1920 wurde auch die Vereinsfahne der 'Concordia' eingeweiht. Im Jahre 1929 schlossen sich die beiden Blasmusikvereine wieder zusammen, unter dem Namen Concordia.

Infolge Militärdienst während des zweiten Weltkriegs ruhte von 1940 bis 1945 das Vereinsleben. Daher konnte 1940 das 100-jährige Jubiläum nicht gefeiert werden, wurde aber im Jahre 1950 mit dem 110-jährigen Bestehen nachgeholt. Ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte war das Jahr 1954. Dank grosser Mithilfe konnte am weissen Sonntag die erste Uniform eingeweiht werden. Das 125-jährige Jubiläum im Jahre 1965 stand im Zeichen eines Talschaftstreffens. Ein weiteres Grossereignis war im Jahr 1968 die Einweihung der Neuinstrumentierung. Ein Bazar und diverse Spenden ermöglichten diese Anschaffung. Im Jahr 1972 wurde die bestehende graue Uniform durch die rot-schwarze Vereinsbekleidung ersetzt. Im Rahmen eines weiteren Talschaftstreffen blickte der Verein im Jahre 1990 auf stolze 150 Jahre Musikgesellschaft Concordia zurück.

Dreiundzwanzig Jahre nach der zweiten Uniformierung wurde im Zusammenhang mit dem 155-jährigen Jubiläum und anlässlich eines Talschaftstreffens 1995 die violette Uniform eingeweiht. Viermal war Wegenstetten Austragungsort von Kant. Musiktagen (1886, 1912, 1962, 1990). Dies, und die Beteiligung an 11 Kantonalen und 5 Eidgenössischen Musikfesten, so wie das Mitspielen an diversen Kantonalen Musiktagen wiederspiegelt die Vereinsaktivität.

Das Jahreskonzert welches jeweils im Januar stattfindet, wird immer unter einem Motto durchgeführt. Einige Beispiele dazu : Grosse Namen, Wasser und Wald, Schweiz, Olympische Musikspiele, Gourmet in Concert, Piraterie, Las Vegas, Movie Night, Legends of Music.

1969 kam die erste Frau, Annarös Jenzer, in den Verein. Heute besteht unsere Musikgesellschaft Concordia zur Hälfte aus Frauen. Mit rund 40 Aktivmitgliedern und einem Altersdurchschnitt von ca. 35 Jahren sind wir ein junger und dynamischer Verein.
In der 3. Klasse Harmonie nahmen wir schon an einigen Musikfesten teil. So auch im Jahr 2003 noch mit unserem ehemaligen Ehrendirigenten Anton Hollenstein am Musikfest in Brugg.

3 Jahre später hatten wir mit unserem damaligen Dirigenten Valentin Sacher einen Traum und der wurde Wirklichkeit. Wir bestritten das Eidgenössische Musikfest in Luzern und erzielten in unserer Kategorie den 4. Rang bei den Konzertstücken und in der Marschmusik den 3. Rang. Eine Meisterleistung gelang uns auch in Bremgarten 2008. Wir schafften es tatsächlich auf den ersten Rang in der 3. Klasse Harmonie und wurden somit Aargauer Meister.

Seither durften wir einen Erfolg nach dem anderen feiern. So gewannen wir 2010 den Paradefinal in Aarau und am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen 2011 erspielten wir uns den ersten Platz in der 3. Klasse Harmonie in den Konzertvorträgen. Mit diesem Erfolg ging dann auch die Ära unseres Dirigenten Valentin Sacher zu Ende. Wir fanden mit Bence Tóth einen perfekten Nachfolger. So durften wir 2013 eine Reise in sein Heimatland Ungarn machen, nach dem wir am Kantonalen Musikfest in Aarburg den Aargauermeistertitel in der 2. Klasse Harmonie abräumten.

Im Jahr 2014 schrieb die Musikgesellschaft Concordia ein weiteres Kapitel in ihrer Vereinsgeschichte. Vom 13. - 15. Juni führte sie einen kantonalen Musiktag durch und dies bereits zum 5. Mal! Das grandiose Fest bei Sonnenschein wird der ganzen Dorfbevölkerung noch lange in Erinnerung bleiben.

Im Frühling 2016 verabschiedete die Musikgesellschaft Concordia ihre violette Uniform und präsentierte im Rahmen eines dreitägigen Festwochenendes ihre türkisfarbene Uniform, welche die MusikantInnen von nun an begleitet.


Auf unserer 90 jährigen Fahne steht geschrieben: 'In Freud und Leid zum Spiel bereit.'

Musikfahne 1920Rückseite Musikfahne 1920
(© Fotos: P. Schreiber)
Webseite entwickelt von MAGIC SYSTEMS und umgesetzt mit Dynamic CMS 2. © 2014-2019 Musikgesellschaft Concordia Wegenstetten. Inhalte und Grafiken sind geistiges Eigentum von Musikgesellschaft Concordia Wegenstetten. Weiterverwendung nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.